BONDUELLE STRAELEN erweiterung frischeproduktion im laufenden betrieb Erweiterung Bonduelle Straelen Generalplaner Ropertz + Partner Architekten BONDUELLE STRAELEN erweiterung frischeproduktion im laufenden betrieb Erweiterung Bonduelle Straelen Generalplaner Ropertz + Partner Architekten BONDUELLE STRAELEN erweiterung frischeproduktion im laufenden betrieb Erweiterung Bonduelle Straelen Generalplaner Ropertz + Partner Architekten BONDUELLE STRAELEN erweiterung frischeproduktion im laufenden betrieb
erweiterung der frischeproduktion im laufenden betrieb

BONDUELLE STRAELEN

Bauherr
Bonduelle Deutschland GmbH
Nutzer
Bonduelle Deutschland GmbH
Ort
Straelen
Leistung
Architektenleistung Objektplanung LP 1-8 HOAI,
davon LP 1-4 als Generalplaner
Eckdaten
ca. 11.000 m² BGF, ca. 9.900 m² NRF, ca. 72.200 m³ BRI
Status
fertiggestellt (2014)
Typ
Umbau und Neubau Lebensmittelindustrie, Erweiterung Produktion, Wareneingang, Warenausgang, Büroflächen
Besonderheit
Umbau und Erweiterung im laufenden Betrieb, Vorgaben IFS (International Food Standards)
Bildnachweis
(c) RPP

Mit einem Workshop begann im Mai 2011 unsere Zusammenarbeit mit Bonduelle bei diesem Erweiterungsprojekt. Als Generalplaner erarbeiteten wir zunächst ein Planungskonzept zur schrittweisen Erweiterung des Standorts in Straelen unter Berücksichtigung der Aufrechterhaltung der Produktion. Wesentlicher Kernpunkt bei der Planung waren neben der Problematik des Umbaus unter laufendem Betrieb die Vorgaben hinsichtlich IFS (International Food Standard), die Sicherheitsvorkehrungen sowie die technischen Anforderungen bezüglich Temperatur (2° Bereich) und der einzuhaltenden Luftfeuchte.

Im vorgefundenen Bestand wurde eine Werkserweiterung nicht bedacht, sodass wir den 2. Bauabschnitt (Erweiterung Wareneingang) nur mit Hilfe von temporärer Verlagerung des bestehenden Wareneingangs ermöglichen konnten.  Die Konstruktion des Neubaus orientiert sich im Wesentlichen am Bestand. Die Fassade wird durch die tragenden, außenliegenden Stahlbeton-Fertigteil-Elementen gegliedert, die hochdämmenden Fassadenelemente liegen dahinter.

zum Referenzschreiben der Bonduelle Deutschland GmbH