KONVERSION ASKREN MANOR von der militärkaserne zum attraktiven stadtquartier Wettbewerb Konversion Askren Manor Kaserne Ropertz + Partner Architekten KONVERSION ASKREN MANOR von der militärkaserne zum attraktiven stadtquartier Wettbewerb Konversion Askren Manor Kaserne Ropertz + Partner Architekten KONVERSION ASKREN MANOR von der militärkaserne zum attraktiven stadtquartier
von der militärkaserne zum attraktiven stadtquartier

KONVERSION ASKREN MANOR

Bauherr
Stadt Schweinfurt
Ort
Schweinfurt
Leistung
städtebaulicher Wettbewerb, 3D BIM Planung (Autodesk Revit)
Eckdaten
ca. 28 ha Grundstück, ca. 110.000 m² Wohnen, ca. 60.700 m² Gewerbe
Status
Planung 2014
Typ
Städtebau; Neubau Wohnen, Büro, Gewerbe, Schulbau
Bildnachweis
(c) RPP

Die Aufgabenstellung des Wettbewerbs lag darin, ein nachhaltiges und zukunftsträchtiges Stadtquartier für die nach Abzug der Amerikaner freigezogene militärische Wohnanlage zu entwickeln. Hierzu definierten wir zunächst ein starkes Rückgrat in Form eines von Nord nach Süd verlaufenden Grünzugs, der die neuen und die bestehenden Einrichtungen miteinander verknüpft.

Die neuen Kleinquartiere orientieren sich jeweils um halböffentliche Plätze herum und sind eng mit dem „grünen Rückgrat“ verbunden. Hierdurch wird neben der Schaffung klar strukturierter, überschaubarer Nachbarschafts-Cluster die stufenweise Entwicklung des Gebiets über einen Zeitraum von rund 15 Jahren unterstützt. Die abwechslungsreiche Mischung von Stadtvillen, Miet- und Eigentumswohnungen, Reihen-, Doppel- und Einzelhäusern in Verbindung mit einem zentralen „Marktplatz“ mit Nahversorgungs-, Gewerbe- und Dienstleistungsflächen in Verbindung mit Kinder- und Jugendeinrichtungen antwortet auf die Nachfrage unterschiedlicher Zielgruppen, während die Maßstäblichkeit und Abstaffelung der verschiedenen Bauten dem Ort eine neue Identität verschafft und zwischen offener Landschaft und städtischen Strukturen vermittelt.