FEUERWACHE 15 eine neue wache für die feuerwehr kaiserswerth Neubau Feuerwache Kaiserswerth Rendering Nacht FEUERWACHE 15 eine neue wache für die feuerwehr kaiserswerth Rendering Neubau Feuerwache Kaiserswerth vom Parkplatz FEUERWACHE 15 eine neue wache für die feuerwehr kaiserswerth
eine neue wache für die freiwillige feuerwehr kaiserswerth

FEUERWACHE 15

Bauherr
Stadt Düsseldorf
Nutzer
Freiwillige Feuerwehr Düsseldorf Kaiserswerth
Ort
Düsseldorf Kaiserswerth
Leistung
Machbarkeitsstudie zur Projektentwicklung
Eckdaten
ca. 1.485 m² NRF
Status
Planung 11/2018
Typ
Neubau Feuerwache
Bildnachweis
(c) RPP

Der derzeitige Standort der Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr in Düsseldorf Kaiserswerth liegt hinsichtlich der Zufahrtsmöglichkeiten ausgesprochen ungünstig in einer engen Altstadtgasse des historischen Ortes. Die Räumlichkeiten selber befinden sich in einem katastrophalen baulichen Zustand und genügen den Ansprüchen einer modernen, leistungsfähigen Einsatzzentrale schon lange nicht mehr.

Diese Umstände bewogen unseren Firmengründer Dr. Ropertz, den Kontakt zu den Betroffenen aufzunehmen. In enger Abstimmung mit der Leitung der Kaiserswerther Feuerwehr und dem Förderverein Freiwillige Feuerwehr Kaiserswerth e.V entwickelten wir so einen Entwurf für einen Neubau an anderer Stelle und stellten diesen bei der Stadt Düsseldorf vor.

Die neue Lage außerhalb des Ortskerns an der Niederrheinstraße bietet eine optimale verkehrstechnische Anbindung. Sie ermöglicht  die Anordnung eines hoch funktionalen, kompakten Baukörpers am Rande eines bestehenden Parkplatzes mit perfekten Zufahrtsmöglichkeiten. Das Gebäude markiert den südlichen Ortseingang von Kaiserswerth und bindet harmonisch in die den Großparkplatz abschirmende Vegetation mit altem Baumbestand ein.

Kurze interne Wege und eine klare, übersichtliche Organisation der einzelnen Bereiche auf Basis der eng mit der Feuerwehr abgestimmten Betriebsabläufe zeichnen den Neubau aus. Die Einsatzkräfte finden ihre PKW-Stellplätze im direkt vom Parkplatz aus anfahrbaren Untergeschoss. Über eine Schleuse und Treppe erreichen sie den Hallenfunktionsbereich mit Umkleiden und Sanitärzone im Erdgeschoss. Im Obergeschoss befinden sich neben den Verwaltungsräumen auch der Schulungsraum und der Bereich der Jugendfeuerwehr.

Als Außenhaut sind klare, ansprechende Materialien wie heller glatter Sichtbeton, eine Verkleidung mit silberfarbenen Metallpaneelen oder ein keramisches Material mit waagerechtem Fugenbild denkbar.

externer Link zum Beitrag der Freiwilligen Feuerwehr Kaiserswerth