ROPERTZ & PARTNER

Architekten + Ingenieure

xing Navigation   rss Navigation   Twitter Navigation   Google Plus Navigation  

Neubau Stationsgebäude Rheinische Kliniken Mönchengladbach


Bauherr: LVR (Landschaftsverband Rheinland)
Nutzer: Rheinische Kliniken Mönchengladbach
Ort: Mönchengladbach
Leistung: LP 1-7 HOAI

Fläche BGF: ca. 5.850 m², BRI: ca. 19.200 m
Status: fertiggestellt 2005
Typ:Stationsgebäude


Der geplante Erweiterungsbau wurde aus organisatorischen und funktionalen Gründen über ein Gelenk an den Altbau gebunden. Der Neubau gliedert sich in einen südlichen Pflege- und Aufenthaltstrakt und einen nördlichen Behandlungs- und Personalbereich. Diese Bereiche werden durch das großzügig verglaste Gelenk, in dem der Eingang und Aufenthaltszonen untergebracht sind verbunden. Intensive Abstimmungsgespräche mit dem Bauherrn und die Erfahrungen mit der Interimsstation der Rheinischen Kliniken Köln haben gezeigt, dass für die Behandlung psychischer Erkrankungen andere räumliche Verhältnisse gegeben sein sollten als für somatische Klinikbereiche.

  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
RPP Duisburg, Hermann-Rinne-Strasse 2, 47259 Duisburg, Tel. 0203 999 3602
RPP Schweinfurt, Maininsel 18a, 97424 Schweinfurt, Tel. 09721 930 9080