Referenz Geberit Greenfield 40 Innenhof Dämmerung (c) Ropertz + Partner

GEBERIT GREENFIELD 40

April 30

„… Trotz erheblicher Schwierigkeiten, die sich während der Abrissarbeiten und Bauarbeiten auf Grund der Bestandssituation ergaben (Bodenbelastung, Störkörper im Boden, etc.) gelang es uns mit Ihrer Unterstützung, das gesamte Bauvorhaben zu dem vereinbarten Endtermin Februar 2019 sowie zu den prognostizierten Kosten zu realisieren …“ (Geberit RLS Beteiligungs GmbH, 2020)

 

Sehr geehrter Herr Urich,

im Juni 2015 stellten wir Ihnen in einem ersten Gespräch unsere Aufgabenstellung zur Restrukturierung unseres Langenfelder Standorts vor. Die Aufgabe bestand aus der Erarbeitung eines 3-phasigen Planungskonzepts zum Rückbau / Neubau des gesamten Standorts unter laufendem Betrieb. Dabei sollte eine zukunftsweisende neue Fabrik entstehen, die es uns ermöglicht, die Produktionszeit der an diesem Standort produzierten Pressfittings durch ein innovatives Linien- statt dem inzwischen überholten Werkstattkonzept auf ein Minimum zu reduzieren.

Mit dieser Aufgabenstellung wurden Sie zunächst mit einer Vorstudie beauftragt. Ergebnis dieser Studie war ein Generalplanungskonzept mit Grobkostenrahmen und Meilensteinterminplan.

Das Gesamtprojekt hat eine Bruttogeschossfläche von ca. 46.120 m² sowie einen Bruttorauminhalt von ca. 419.400 m³.
Der 1. BA umfasst eine neue Produktionshalle mit rund 15.400 m² und ein zweigeschossiges Verwaltungsgebäude mit
ca. 5.500 m², welches zudem eine Kantine mit Vollküche, eine Konferenzzone, Labor- und Werkstattbereiche, Umkleiden sowie die sanitären Anlagen aufnimmt. Durch ein innovatives Energiekonzept entstand ein ressourcenschonendes Gebäude, bei dem die Prozessabwärme zur Warmwassererzeugung und Heizung genutzt wird.

Das von Ihnen erarbeitete Konzept wurde Ende 2015 von uns verabschiedet, woraufhin Ihr Unternehmen Anfang 2016 phasenweise mit folgenden Planungsschritten für die Gesamtplanung der Bauabschnitte 1-3 beauftragt wurde:

– Generalplanung LPH 1 Grundlagenermittlung und LPH 2 Vorplanung (Abschluss 27.04.2016)

– Generalplanung LPH 3 Entwurfsplanung (Abschluss 23.09.2016)
– GU Auswahlverfahren Teilleistungen LPH 6-7
– Generalplanung LPH 4 Genehmigungsplanung (Einreichung Bauantrag 21.12.2016)

Im Rahmen der LPH 3 sowie des GU Auswahlverfahrens erfolgte, wie von Ihnen vorgeschlagen und in Abstimmung mit uns erarbeitet, eine Marktsondierung mit dem Ziel, noch vor dem Beginn der Genehmigungsplanung einen GU Baupartner mit einem Vorvertrag zu binden. Durch diese Vorgehensweise konnten die von uns gesetzten Terminziele eingehalten und Optimierungspotenziale generiert werden. Nach Investitionsfreigabe unserer Konzernleitung beauftragten wir Sie mit der Planung der weiteren Schritte für die Realisierung des 1. Bauabschnitts:

– Architektenleistungen LPH 5 + Controlling der GU Leistungen (Teilleistungen LPH 6-8)

Der Vertragsschluss mit dem für das Bauvorhaben ausgewählten Generalunternehmer erfolgte im April 2017. Parallel zu den Vergaben erarbeitete Ihr Unternehmen die Ausführungsplanung, sodass bereits Mitte 2017 mit den Rückbauarbeiten und vorbereitenden Maßnahmen begonnen werden konnte.

Trotz erheblicher Schwierigkeiten, die sich während der Abrissarbeiten und Bauarbeiten auf Grund der Bestandssituation ergaben (Bodenbelastung, Störkörper im Boden, etc.) gelang es uns mit Ihrer Unterstützung, das gesamte Bauvorhaben zu dem vereinbarten Endtermin Februar 2019 sowie zu den prognostizierten Kosten zu realisieren.

Wir möchten uns bei Ihrem gesamten Planungsteam und Ihnen für die professionelle, zuverlässige und partnerschaftliche Zusammenarbeit bedanken. Das Gebäude besticht durch seine klare Architektursprache in Verbindung mit einem hohen Maß an Funktionalität und Arbeitsqualität. Insbesondere die öffentlich zugänglichen Bereiche wie z.B. Kantine, Konferenzbereich, Meeting Points und Innenhofbereiche bestechen durch eine hohe Aufenthaltsqualität.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit ihrem Unternehmen bei den nächsten Bauabschnitten sowie, wie schon begonnen, bei unseren Projekten in Wesel.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Nathem, Geschäftsführer

i.A. Gordon Hoffmann, Projektleiter Greenfield

Geberit RLS Beteiligungs GmbH